Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

herzlich willkommen in unserem Institut. Unser Ziel ist, Ihnen schnell und umfassend eine bildgebende Diagnostik im Verbund mit den Kliniken des Herz-Jesu-Krankenhauses bereit zu stellen. Dafür steht ein Team aus 13 medizinisch-technischen Assistenten/-innen (MTRA) und 8 Ärzten zur Verfügung. Wir gewährleisten eine Rund-um-die-Uhr-Versorgung mit hoher Qualität. Auf diesen Seiten informieren wir Sie über unser Leistungsspektrum und unsere technische Ausstattung.

Ein besonderes Anliegen ist uns die Früherkennung des Schlaganfalls und die Neuroradiologie. Für die exakte Diagnostik setzen wir das weltweit modernste Volumen-Spiral-CT ein. Eine aufwändige Nachverarbeitung (Ganzhirn-Perfusion) erlaubt uns die rasche Diagnose eines Schlaganfalls und ermöglicht so das zügige Einleiten einer Therapie – gemäß der Maxime: „Time is Brain“.

Wir arbeiten seit Jahren vollständig digital. Es kommen alle gängigen minimal-invasiven Diagnose- und Therapieverfahren zum Einsatz, um Sie möglichst gering zu belasten. Wir führen die nichtinvasive Herzbildgebung (Niedrigdosis-Cardio-CT, Cardio-MRT und Cardio-Stress-MRT) durch und bieten individuell auf Ihr Körpergewicht und ihre Nierenfunktion angepasste Kontrastmitteluntersuchungen an. Außerdem führen wir – mit Hilfe von Ultraschall und Computertomografie – Punktionen zur Gewebegewinnung, Abszessdrainagen und gezielte Schmerzbehandlungen durch.

Sehr wichtig ist für uns der interdisziplinäre Austausch; daher sind tägliche Befunddemonstrationen für die behandelnden Kollegen selbstverständlich. In der Notfalldiagnostik erfolgt sofort die Befundung und Informationsweitergabe, um eine Therapie unverzüglich in die Wege zu leiten. Auf Wunsch erstellen wir Ihnen für die Weiterbehandlung gerne eine CD mit Ihren persönlichen Untersuchungen.

Mit den besten Wünschen für Ihre Gesundheit,

Dr. Benedikt A. Prümer
Chefarzt des Instituts für Radiologie

Dr. Benedikt A. Prümer

Chefarzt

Vita

•    Facharzt für Diagnostische Radiologie, Neuroradiologie und Facharzt für Strahlentherapie
•    Weiterbildungsermächtigung für das Fach Radiologie am HJK für 36 Monate, im Verbund mit dem Clemenshospital Münster für 60 Monate und für den Schwerpunkt Neuroradiologie 12 respektive 24 Monate
•    Medizinstudium an der WWU Münster
•    Promotion zum Thema Cardio-MRT 1996
•    Arzt im Praktikum in der Neurochirurgie 1998
•    Facharzt für Diagnostische Radiologie 1998
•    Schwerpunktbezeichnung Neuroradiologie  1999
•    Facharzt für Strahlentherapie 2001
•    Ltd. Oberarzt am Clemenshospital Münster
•    Chefarzt am Herz-Jesu-Krankenhaus seit 2011
•    Gründung der Praxis für Strahlentherapie am HJK im Mai 2013 nach Recht der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe
•    Genehmigung zur Durchführung von Strahlenschutzkursen in den Kammerbezirken: Westfalen-Lippe, Nordrhein, Berlin, Niedersachsen, Hamburg, Hessen & Baden-Württemberg
•    Mitglied in verschiedenen fachgebundenen Gesellschaften
•    Besondere Expertise: Magnetresonanztomographie (MRT), Cardio-CT und Cardio-MR, gesamtes Spektrum der vaskulären Interventionen, Strahlentherapie


Oberärzte

Dr. Martin Hall

Leitender Oberarzt

Vita

•    Facharzt für Radiologische Diagnostik
•    Medizinstudium an der Universität Freiburg
•    Promotion 1986    
•    Assistenzarzt  in der Radiologie und 1 Jahr Innere Medizin am Verbandskrankenhaus Schwelm /Gevelsberg 1986-1991
•    Assistenzarzt im Institut für Radiologie am Herz-Jesu-Krankenhaus Hiltrup 1991
•    Facharzt für Radiologische Diagnostik 1992
•    Funktionsoberarzt 1993
•    Oberarzt  1994
•    Ltd. Oberarzt im Institut für Radiologie am Herz-Jesu-Krankenhaus Hiltrup seit 2012
•    Fachgesellschaften: DRG (Röntgengesellschaft), BDR (Berufsverband)
•    Besondere Expertise: Röntgendiagnostik, Mammographie, Computertomographie (CT)


Bastian Hoffleith

Oberarzt

Vita

•    Facharzt für Radiologie
•    Medizinstudium an der Ruhr-Universität Bochum
•    Assistenzarzt in der Klinik für Radiologie, Neuroradiologie und Nuklearmedizin am Klinikum Vest, Standorte Knappschaftskrankenhaus Recklinghausen und Paracelsus Klinik Marl 2009
•    Assistenzarzt im Institut für Radiologie am Herz-Jesu-Krankenhaus Hiltrup 2013
•    Facharzt für Radiologie 2014
•    Oberarzt im Institut für Radiologie am Herz-Jesu-Krankenhaus Hiltrup seit 2015
•    Fachgesellschaften: DRG (Röntgengesellschaft), DGMSR (Muskuloskelettale Radiologie)
•    Besondere Expertise: Computertomographie (CT), Muskuloskelettale Radiologie, Sonographie, minimalinvasive Schmerzbehandlung und bildgeführte Interventionen

Julio Antonio Viera Ibarra

Leiter der Neuroradiologie

Vita

•    Facharzt für Diagnostische Radiologie und Neuroradiologie
•    Medizinstudium an der Universidad central de Venezuela
•    Facharzt in Allgemeiner Radiologie am Hospital Pérez Carreno Caracas Venezuela 2002
•    Chefvertretung in der Radiologie  am Krankenhaus „los Samanes“
•    Assistentsarzt in der Neuroradiologischen Abteilung am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus an der Technischen Universität Dresden  im Rahmen eines DAAD-Stipendiums
•    Assistenzarzt in der Abteilung für diagnostische und interventionelle Neuroradiologie der Universität des Saarlandes
•    Facharzt für Diagnostische Radiologie 2010
•    Oberarzt in der Abteilung für diagnostische und interventionelle Neuroradiologie der Universität des Saarlandes
•    Schwerpunktbezeichnung Neuroradiologie  2012
•    Oberarzt in der Abteilung für Radiologie und Neuroradiologie des St. Marien Hospital in Hamm
•    Oberarzt in der Abteilung für Radiologie und Neuroradiologie des Klinikums Dortmund zuständig für
Neurointerventionen am Standort Nord
•    Oberarzt im Institut für Radiologie am Herz-Jesu-Krankenhaus Hiltrup seit 2016
•    Fachgesellschaften: DRG (Röntgengesellschaft) , DGNR (Neuroradiologie)
•    Besondere Expertise: Neuroradiologie, gesamtes Spektrum der vaskulären Interventionen, Magnetresonanztomographie (MRT)
•     Leiter der Sektion Neuroradiologie 5/2016

 

 

Institut für Radiologie

Ärztliche Leitung:
Dr. Benedikt A. Prümer

Chefarztsekretariat:

Silvia Remuta

Tel: 02501 - 17 2521
Fax: 02501 - 17 2532

E-Mail an die Radiologie


Terminvereinbarung

Anmeldung Radiologie
Tel: 0 25 01 – 17 25 22
Privatsprechstunde
Tel: 0 25 01 – 17 25 21



Ausbildung und Karriere