Rückenmarksnahe Anästhesie

Rückenmarksnahe Anästhesieverfahren in allen Abschnitten der Wirbelsäule sowie eine Spinalanästhesie werden in der klinischen Anästhesie routinemäßig zur postoperativen Analgesie sowie intraoperativen Narkoseführung eingesetzt. Eine thorakale Periduralanästhesie wird routinemäßig bei allen viszeralchirurgischen, thoraxchirurgischen und großen gefäßchirurgischen Eingriffen verwandt. Eine Spinalanästhesie kann routinemäßig bei orthopädisch-traumatologischen und gynäkologischen Eingriffen durchgeführt werden, sofern dies vom Patienten im Prämedikationsgespräch gewünscht wird.

Alle Patienten mit einem Regionalanästhesie-Katheter werden zwei Mal pro Tag von unserem Akut-Schmerzdienst (ASD) visitiert, um die Qualität der postoperativen Schmerztherapie zu evaluieren. Das Team des ASD besteht aus einem Anästhesisten und einer eigens für die Schmerztherapie geschulten algesiologischen Fachschwester („pain-nurse“). Im Rahmen dieser Visiten haben die Patienten jederzeit Gelegenheit, Ihre Wünsche und Bedürfnisse bzgl. der Schmerztherapie zu schildern.

Die oben genannten anästhesiologischen Ultraschallgeräte werden nicht nur in der Regionalanästhesie verwandt, sondern auch bei der schwierigen Gefäßpunktion im Rahmen der Anlage eines zentralen Venenzuganges bzw. einer arteriellen Blutdruckmessung.

Die Ärztinnen und Ärzte der Klinik für Anästhesie verfügt u.a. über Expertise in der Narkoseführung bei bariatrischen-chirurgischen Eingriffen. Die Auswahl der Narkosemittel und die Narkoseführung sind angepasst an die Verteilungsvolumina und Verteilungskoeffizienten der bariatrischen Patienten. Aufgrund der laparoskopisch-bariatrischen Operationstechnik und der optimalen intraoperativen anästhesiologischen Versorgung können bariatrische Patienten postoperativ primär spontan atmend auf die Überwachungsstation (ITS) verlegt werden.

Zusammen mit der hervorragenden Qualität der operativen Abteilungen ist die leistungsfähige klinische Anästhesie eine Säule der perioperativen Versorgung für die Patienten des Herz-Jesu Krankenhauses.

 

Weitere Informationen unter: www.sichere-narkose.de
 


Klinik: Anästhesie

Ärztliche Leitung:
Prof. Dr. Stephan Klaus

Chefarztsekretariat
Petra Schräder
Tel: 02501-17 2421
Fax: 02501-17 2427

E-Mail an die Anästhesie

Ausbildung und Karriere