Gallenblase

Die Gallenblase liegt an der Unterseite des rechten Leberlappens. Sie speichert einen Teil der Gallenflüssigkeit, die in der Leber gebildet wird. Die Gallenflüssigkeit – eine zähe, gelblich-grüne bis bräunliche Flüssigkeit – fließt durch den Gallengang (über eine mit dem Bauchspeicheldrüsengang gemeinsame Mündung, die so genannte Vater'sche Papille) in den Zwölffingerdarm. Die Gallenflüssigkeit ist wichtig, denn sie dient der Fettverdauung, die Gallenblase selbst ist jedoch entbehrlich. Durch ihre Entfernung entstehen keine bleibenden gesundheitlichen Probleme; selbst eine spezielle Diät ist nach dem Eingriff nicht erforderlich.

Krankheitsfolgen
Probleme kann die Gallenblase dann bereiten, wenn sich in ihr Steine gebildet haben. Diese Steine können nämlich die Gallenblasenwand schädigen und zu einer Entzündung führen. Bei einer akuten Entzündung besteht die Gefahr eines Wanddurchbruches mit anschließender Bauchfellentzündung. Eine chronische Entzündung wiederum kann zu einer Vernarbung und Schrumpfung des Organs führen. Dadurch erhöht sich das Risiko für eine Krebsentstehung.

Gelangen Steine in den Gallengang, kann die Gallenflüssigkeit nicht mehr unbehindert in den Darm abfließen; das geht mit schmerzhaften Koliken einher. Manchmal entwickelt sich durch den Rückstau auch eine Gelbsucht. Klemmen Steine in der Vater'schen Papille ein, kann es zusätzlich zu einer schweren Bauchspeicheldrüsenentzündung kommen.

In seltenen Fällen kann sich die Gallenblase auch akut entzünden, ohne dass sich in ihr Steine nachweisen lassen. Diese Erkrankung hat allerdings in den meisten Fällen einen schweren Verlauf und bedarf der sofortigen Behandlung. Auch Polypen der Gallenblase sollten ab einer bestimmten Größe (5 mm) entfernt werden, da sie bösartig werden können.

Operationsverfahren
Bei der Entfernung der Gallenblase stehen uns zwei Verfahren zur Verfügung:

Welches der beiden Methoden wir bei Ihnen anwenden, besprechen wir mit Ihnen in einem ausführlichen Aufklärungsgespräch.

Klinik Chirurgie I

Ärztliche Leitung:
Prof. Dr. Rüdiger Horstmann

Chefarztsekretariat
:
Monika Distelkamp
Ursula Winter
Tel: 02501-17 2406
Fax 02501-17 4260
E-Mail an die Chirurgie


Sprechstunden
Termine nur nach telefonischer Vereinbarung
Tel: 02501-17 2401

Viszeralchirurgische Sprechstunden
Montag, Dienstag und Donnerstag vormittags
Anmeldung unter Tel: 02501-17 2401

Adipositas-/bariatrische Sprechstunde
Dienstag und Freitag vormittags
Anmedlung unter Tel: 02501-17 2399

Privatsprechstunde:
täglich
Anmeldung unter Tel: 02501-17 2406

Anmeldung zur Operation
täglich unter Tel: 02501-17 2401

Ausbildung und Karriere