Ambulante Operationen

Einige Eingriffe können wir durchführen, ohne dass Sie einen stationären Krankenhausaufenthalt benötigen (etwa eine Krampfadern-Entfernung oder die Beseitigung von Weichteiltumoren). Das heißt: Wenn Sie bei uns ambulant operiert werden, verlassen Sie am Operationstag auch wieder das Krankenhaus. Die vor dem Eingriff notwendigen Untersuchungen (wie z.B. Blutlaboruntersuchungen sowie die Aufklärungsgespräche mit dem Narkosearzt und dem Chirurgen) führen wir im Vorfeld des Eingriffs durch.

Sie kommen dann zum verabredeten Operationsdatum ins Krankenhaus und werden auf der Station auf die Operation vorbereitet. Nach dem Eingriff erfolgt nach angemessener Zeit eine Untersuchung durch den behandelnden Narkosearzt und den Chirurgen, bei der abschließend festgestellt wird, ob Ihrer Entlassung medizinisch nichts im Wege steht. Sollten wider Erwarten Gründe gegen eine Entlassung am Operationstag sprechen, besteht im Krankenhaus selbstverständlich jederzeit die Möglichkeit, die Behandlung stationär weiterzuführen. Die anschließende operative Nachsorge und Betreuung übernehmen entweder die Hausärzte oder die Ärzte im Krankenhaus.

Für Probleme in der nachoperativen Phase ist in unserer Klinik jederzeit ärztliche Hilfe gewährleistet.
Ob ein Eingriff als ambulante Operation empfehlenswert ist, besprechen Sie am besten mit Ihrem Hausarzt oder mit uns im Herz-Jesu-Krankenhaus.

Klinik Chirurgie I

Ärztliche Leitung:
Prof. Dr. Rüdiger Horstmann

Chefarztsekretariat
:
Monika Distelkamp
Ursula Winter
Tel: 02501-17 2406
Fax 02501-17 4260
E-Mail an die Chirurgie


Sprechstunden
Termine nur nach telefonischer Vereinbarung
Tel: 02501-17 2401

Viszeralchirurgische Sprechstunden
Montag, Dienstag und Donnerstag vormittags
Anmeldung unter Tel: 02501-17 2401

Adipositas-/bariatrische Sprechstunde
Dienstag und Freitag vormittags
Anmedlung unter Tel: 02501-17 2399

Privatsprechstunde:
täglich
Anmeldung unter Tel: 02501-17 2406

Anmeldung zur Operation
täglich unter Tel: 02501-17 2401

Ausbildung und Karriere