Endoskopie

Eine sorgfältige und fundierte Diagnostik ist in der Gastroenterologie die entscheidende Voraussetzung, um Patienten die beste Therapie anzubieten. Dafür steht im Herz-Jesu-Krankenhaus eine High-End-Endoskopie mit modernsten Geräten zur Verfügung – und das rund um die Uhr und an allen 365 Tagen des Jahres. Damit Sie von den endoskopischen Untersuchungen nichts mitbekommen, werden Sie zuvor entweder sediert oder erhalten eine Kurznarkose, die von unserem erfahrenen Team sicher überwacht wird.

Dank der technischen und apparativen Voraussetzungen bieten wir in unserem Haus alle modernen diagnostischen Untersuchungen an und führen zugleich therapeutische Eingriffe durch. Wir können die Endoskopie außerdem mit Ultraschall und Röntgen kombinieren, so dass Sie alle erforderlichen Untersuchungen erhalten – ohne langes Warten oder unnötige Belastungen durch Mehrfachuntersuchungen.

Sie dürfen sicher sein, dass alles für Ihre Sicherheit getan wird. Mit neuesten Geräten zur Desinfektion und Sterilisation der Endoskope erfüllen wir höchste Hygienestandards, die engmaschig von mehreren Instituten kontrolliert werden.

Wie läuft eine Endoskopie ab?
Das Aufklärungsgespräch
Allen endoskopischen Untersuchungen geht ein gründliches Informations- und Aufklärungsgespräch voraus. Ganz wichtig ist für uns, ein genaues Bild Ihrer Beschwerden zu bekommen, um das passende Untersuchungsverfahren herauszufinden. Sie erhalten im Anschluss eine Kopie aller Unterlagen, insbesondere vom Aufklärungsformular, damit Sie zu Hause noch einmal in Ruhe alles nachlesen und nachvollziehen können.

Die Sedierung oder Kurznarkose
Endoskopische Untersuchungen werden heute in tiefer Sedierung oder Kurznarkose durchgeführt. Eine genaue Überwachung aller Kreislauffunktionen stellt sicher, dass die Sedierung Ihnen nicht schadet. Am Untersuchungstag dürfen Sie allerdings nicht am Straßenverkehr teilnehmen.

Die Untersuchung
Zum verabredeten Termin finden sich ambulante Patienten im Sekretariat der Klinik für Innere Medizin ein. Stationäre Patienten werden von der Station zur Untersuchung gebracht. Da die Untersuchung in tiefer Sedierung oder Kurznarkose erfolgt, verschlafen Sie den Eingriff vollständig. Nach der Untersuchung werden Sie im Aufwachraum oder auf der Station langsam wach und erhalten dann einen Imbiss. Danach wird Ihnen der behandelnde Arzt das Ergebnis der Untersuchung mitteilen und das weitere Vorgehen mit Ihnen besprechen. Ambulante Patienten sollten sich abholen lassen. Angehörige können gerne beim Abschlussgespräch dabei sein.

Diese endoskopischen Untersuchungen bieten wir im Herz-Jesu-Krankenhaus an:

Magenspiegelung
Darmspiegelung
ERCP
Endosonographie
Bronchoskopie
FEES
PEG-Sonden
Kapselendoskopie
Ballon-Enteroskopie

Gastroenterologie

Ärztliche Leitung
Priv.-Doz. Dr. Anton Gillessen

Chefarztsekreteriat
Marlies Beckmann
Tel: 02501-17 2441
Elke Grosche
Telefon 02501-17-2442

Fax: 02501-17 2459

E-Mail an die Innere Medizin


Privatsprechstunde Priv.-Doz Dr. Anton Gillessen

sowie

Gastroenterologie- und Leberambulanz:

Terminvereinbarungen bitte über das Sekretariat Tel: 02501-17 2441