Parkinsonkomplexbehandlung

Die Parkinsonkomplexbehandlung (Dauer: zwei bis drei Wochen) ist ein ganzheitlicher Behandlungsansatz im Herz-Jesu-Krankenhaus. Dabei kombinieren wir bei Patienten mit einer Parkinsonerkrankung die therapeutischen Maßnahmen eines Akutkrankenhauses mit denen einer Rehabilitation. Ziel ist nicht nur eine bessere Beweglichkeit, sondern auch die Verbesserung vieler alltagsrelevanter Einschränkungen, wie z.B. Depressionen, Gedächtnis- und Schlafstörungen, Schwindel, Blasenentleerungsstörungen und Schmerzen.

Ein interdisziplinäres Team aus Ärzten, der Parkinson Nurse, Pflegefachkräften, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden sowie Mitarbeitern des Sozialdienstes arbeitet eng zusammen. Zu Beginn der Behandlung entwickeln wir gemeinsam mit Patienten und ihren Angehörigen einen individuellen Therapieplan, den wir beständig anpassen. Bei spezifischen Fragen zur Parkinsonkomplexbehandlung stehen den Patienten unsere Parkinson Nurses zur Verfügung.

Weitere Informationen halten wir für Sie in einem Flyer zum Download bereit.