Blasentumor

Wenn ein bösartiger Tumor operativ entfernt werden muss, stehen uns verschiedene Verfahren zur Verfügung. Welches davon zur Anwendung kommt, hängt entscheidend davon ab, ob wir organerhaltend operieren können oder – wenn dies nicht mehr möglich ist – ob wir einen künstlichen Abflussweg für den Urin schaffen müssen.

Im Einzelnen bieten wir folgende operative Möglichkeiten an:

  • Endoskopische Resektion der Blasentumore über die Harnröhre (transurethrale Resektion)
  • Laserkoagulation von Blasen- und Harnleitertumoren
  • Radikale Entfernung der Blase (Zystektomie) mit Anlage einer neuen Harnableitung (Ersatzblase oder katheterisierbares Stoma)
  • Chemotherapie bei fortgeschrittenen Blasentumoren.

Klinik Urologie

Ärztliche Leitung
Priv.-Doz. Dr. med. Drasko Brkovic

Chefarztsekretariat
Heike Kunstlewe
Tel.: 02501-17 2481
Fax.: 02501-17 2491

E-Mail an die Urologie


Sprechstunden
nur nach telefonischer Verinbarung mit unserem Sekretariat

Privatsprechstunde:
Montag und Mittwoch

Prä- und poststationäre Behandlung
Nach Terminabsprache; bei gesetzlich Versicherten ist eine Einweisung erforderlich

Allgemeine urologische Ambulanz
Nach Terminvereinbarung