Technische Ausstattung

Für Diagnostik und Therapie stehen in der Klinik für Urologie folgende Geräte zur Verfügung:

  • Ein urodynamischer Messplatz (Typ Solar der Firma MMS) zur Diagnostik der Inkontinenzformen und neurologischer Blasenfunktionsstörungen
  • Zwei Ultraschallplätze (Logiq 5 und Logiq A5 der Firma GE) zur endosonographischen Untersuchung der Prostata sowie zur Entnahme von Prostatastanzbiopsien, um ein Prostatakarzinom zu diagnostizieren; darüber hinaus besteht die Möglichkeit einer dopplersonographischen Untersuchung
  • Ein moderner Röntgenarbeitsplatz mit digitaler Bildverarbeitung (Uroview 2800 Firma Philipp), z.B. zur endoskopischen Diagnostik des Harnleiters, des Nierenbeckens sowie zur endoskopischen Steinentfernung
  • Ein ESWL-Arbeitsplatz (extrakorporale Stoßwellenlithotripsie, Lithodiagnost M-E der Firma GE) zur Zertrümmerung von Nieren- und Harnleitersteinen von außen
  • Zahlreiche starre und flexible endoskopische Instrumente zur Blasen- und Harnleiterspiegelung und zur Entfernung von Steinen (u.a. CYF/5 der Firma Olympus, URS/P5 der Firma Olympus)
  • Laser (Sphinx 80 Holiumlaser der Firma Lisa Laser): Damit kann man u.a. endoskopisch Harnleitersteine über das Ureterorenoskop zertrümmern oder gutartiges Prostatagewebe über die Harnröhre verdampfen.


Klinik Urologie

Ärztliche Leitung
Priv.-Doz. Dr. med. Drasko Brkovic

Chefarztsekretariat
Heike Kunstlewe
Tel.: 02501-17 2481
Fax.: 02501-17 2491

E-Mail an die Urologie


Sprechstunden
nur nach telefonischer Verinbarung mit unserem Sekretariat

Privatsprechstunde:
Montag und Mittwoch

Prä- und poststationäre Behandlung
Nach Terminabsprache; bei gesetzlich Versicherten ist eine Einweisung erforderlich

Allgemeine urologische Ambulanz
Nach Terminvereinbarung