Lebendige Brücke zwischen Orden und Krankenhaus

„Zahlenmäßig hat die Präsenz von Ordensschwestern in den vergangenen zwei Jahrzehnten drastisch abgenommen, das heißt aber nicht, dass unsere Gemeinschaft weniger Verantwortung für dieses Haus trägt." Schwester Margret Grauthoff, msc war 20 Jahre lang „das Gesicht der Pflege“ im Herz-Jesu-Krankenhaus – seit Oktober 2009 hat sie nun eine „Brückenfunktion“ zwischen dem Orden und dem Krankenhaus übernommen.

Die Pflegedienst-Leitung übergab Sr. Margret an Pflegedirektor Magnus Engeln. Natürlich hatte sie dabei ein lachendes und ein weinendes Auge. Aber die Freude an ihren neuen Aufgaben überwog. Die Ordensfrau ist im Provinzrat übrigens auch als Gesundheitsbeauftragte für alle Mitschwestern zuständig. Ihre neue Funktion als Mittlerin zwischen Orden und Krankenhaus beschreibt sie so: „Uns ist es wichtig, auch nach außen zu zeigen, dass unsere Gemeinschaft Trägerin des Krankenhauses ist und damit für christliche Werte steht, die das Leben und Arbeiten in unserer Klinik prägen." Konkret engagiert sich Sr. Margret im Krankenhaus als Ansprechpartnerin in vielen Dingen des Alltags – für die Patienten, die Angehörigen und natürlich auch das Klinikteam.

Sr. Margret Grauthoff, msc

Brückenschwester

Vita

Sr. Margret Grauthoff MSC wurde in Rietberg geboren. 1972 trat sie in den Orden der
„Missionsschwestern vom Heiligsten Herzen Jesu“ ein. Ihre Ausbildung zur Krankenschwester absolvierte sie von 1968 bis 1971 in Paderborn. Die Ordensfrau arbeitete viele Jahre als OP-Schwester und übernahm nach ihrer Weiterbildung in Köln-Hohenlind 1989 die Pflegedienstleitung im Hiltruper Krankenhaus.