Sportverletzungen

Sport hat in unserer Freizeit einen hohen Stellenwert. Körperliche Betätigung ist für die Gesundheit sehr wichtig, doch leider kann es beim Sport auch zu Unfällen kommen. Rund 20 Prozent aller Unfälle geschehen beim Sport. Zu dieser vergleichsweise hohen Zahl tragen auch Trendsportarten wie Snowborden, Inlineskaten, Mountainbiking oder Bodybuilding bei.

Sportverletzungen betreffen häufig die großen Gelenke. Am Knie sind es meistens Meniskus-, Seitenband- und Kreuzbandverletzungen, am Sprunggelenk oft Risse im Außenbandapparat und an der Schulter, Schäden an den Drehmuskeln (Rotatorenmanschette) sowie an der Schultergelenkskapsel.

Die Therapie von Sportverletzungen erfordert nicht nur viel Erfahrung in den modernen Behandlungstechniken – besonders bei arthroskopischen Gelenkoperationen; man braucht auch kompetente Physiotherapeuten für die frühe funktionelle Weiterbehandlung der Patienten. Ebenso wichtig ist die Zusammenarbeit mit ambulanten Rehabilitationszentren, die die Behandlung nach dem stationären Aufenthalt fortsetzen. Und noch etwas liegt uns am Herzen: die Beratung der Sportler hinsichtlich der Konsequenzen ihrer Sportverletzungen und möglicher Langzeitfolgen.

Ausbildung und Karriere