Wirbelsäulenchirurgie

Je älter wir werden, umso größer ist die Gefahr, dass die Wirbelkörper ihre Stabilität verlieren und in sich zusammenbrechen. Man spricht dann von einer Sinterungsfraktur. Ursache kann ein Sturz, aber auch eine Osteoporose sein. Häufig sind dann die Wirbelkörper der Lendenwirbelsäule betroffen.

Ein Bruch geht mit starken Rückschmerzen einher. Meistens haben die Patienten einen Klopfschmerz genau über der betroffenen Stelle. Damit der Wirbelkörper nicht noch weiter an Höhe verliert – was zu noch größeren Schmerzen führt –, bieten wir in unserem Haus die so genannte Ballon-Kyphoplastie an.

Bei diesem Eingriff pumpen wir zunächst den Wirbelkörper mit 2 Ballons auf. Dadurch entsteht ein Hohlraum, den wir anschließend mit Zement auffüllen. Das stabilisiert den Wirbelkörper und richtet ihn zugleich auf. Die meisten Patienten sind bereits am nächsten Tag wieder schmerzfrei oder mindestens fast beschwerdefrei.

Ausbildung und Karriere