Der Verein der Freunde und Förderer

Der Verein der Freunde und Förderer des Herz-Jesu-Krankenhauses Hiltrup e.V. möchte unbürokratisch helfen, wenn:

  • die medizinische Ausstattung über das Gewöhnliche hinaus verbessert werden kann,
  • der Komfort für die Patientinnen und Patienten durch besondere, pflegerische und therapeutische Angebote gesteigert werden kann,
  • die Fördergelder von Bund und Land nicht für einen hoch qualitativen Betrieb ausreichen,
  • wissenschaftlicher Fortschritt und technische Neuerungen in die Praxis umgesetzt werden sollen.

Über 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter versorgen an 364 Tagen im Jahr rund um die Uhr mit großem Engagement und fachlicher Expertise die Patientinnen und Patienten im Herz-Jesu-Krankenhaus Hiltrup. Dabei berücksichtigen sie immer auch die individuelle Lebenssituation und das Umfeld der Patientinnen und Patienten.

Um eine weitergehende Versorgung auf hohem Niveau zu gewährleisten und Investitionen über den Regelbedarf hinaus zu ermöglichen, bedarf es zusätzlicher, finanzieller Mittel.
Als unabhängiger und gemeinnütziger Verein sprechen wir Sponsoren an und organisieren Spendenveranstaltungen. In enger Absprache mit dem Direktorium des Herz-Jesu-Krankenhauses Hiltrup kümmert sich der Vereinsvorstand um eine bestmögliche Mittelverwendung zum Wohl der Patientinnen und Patienten sowie der Mitarbeitenden.

Bei unseren Vorhaben geht es nicht nur um spektakuläre Großprojekte, vielmehr sind es die zahlreichen kleineren Initiativen und Verbesserungen, die insgesamt dazu beitragen, dass das Herz-Jesu-Krankenhaus Hiltrup auch in Zukunft seinen hervorragenden Ruf als leistungsfähiger und qualifizierte Gesundheitsversorger behält.

Mit Ihrer und unserer Unterstützung möchten wir Patientinnen und Patienten sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Gutes tun. Jeder Interessierte kann Mitglied im Verein der Freunde und Förderer des Herz-Jesu-Krankenhauses werden oder Spender sein.
 

Folgende Anschaffungen wurden in den letzten Monaten durch Spenden ermöglicht:

Qwiek.up
Es handelt sich dabei um ein audiovisuelles Multimediagerät, das großformatige Bilder wahlweise an die Decke oder an die Wand projeziert. Dabei kann eins von vielen Erlebnismodulen gewählt werden, das dem Patienten durch Zuschauen mitnimmt: etwa auf einen Waldspaziergang mit Vogelgezwitscher und Blätterrauschen oder einem Flug über verschneite Gebiete, ans Meer oder sogar in die persönliche private Umgebung. Das Gerät ermöglicht zudem eine Live-Schaltung mit vor dem PC versammelten Angehörigen des Patienten. Auf Rollen lässt sich das Gerät leichtgängig zu seinen Einsatzorten bewegen.

Laparoskopietrainer
Operateure können damit die minimalinvasive Operationsmethode („Knopfloch-OP“) innerhalb der Bauchhöhle üben.

Hautmodelle
Anhand von Hautmodellen aus Kunststoff können noch lernende Ärztinnen und Ärzte verschiedene Naht- und Knotentechniken erlernen

Gesicherter Fahrradständerbereich
Für Mitarbeitende wurde die bereits vorhandene, gesicherte Abstellanlage für Fahrräder erweitert.

 

Spendenkonto DE96 4006 0265 0000 9996 00

Unterstützen Sie unsere Arbeit: Das Gesundheitswesen steht vor großen Herausforderungen: Es bedarf erheblicher finanzieller Anstrengungen, um den Standard der medizinischen und pflegerischen Versorgung zu halten bzw. kontinuierlich zu verbessern. Genau dafür engagieren wir uns.

Sie können das Herz-Jesu-Krankenhaus Hiltrup mit Ihrer einmaligen Spende in vielfältiger Weise finanziell unterstützen. Natürlich können Sie auch als Mitglied des Vereins der Freunde und Förderer des Herz-Jesu-Krankenhauses Hiltrup mit einem jährlichen Mindestbeitrag in Höhe von 25,00 Euro helfen.

Mitgliedsantrag.pdf

Verein der Freunde und Förderer des
Herz-Jesu-Krankenhauses Münster-Hiltrup e.V.

 

Bankverbindung:
DE96 4006 0265 0000 9996 00

 

Vorstand

Dr. med. Wolfgang Clasen, Vorsitzender (Telefon 02501-17-2550, Telefax 02501-17-2552)
Sr. Margret Grauthoff, Beisitzerin
Prof. Dr. med. Rüdiger Horstmann
Dr. med. Rudolf Kaiser, Beisitzer
Monika Kleingräber-Niermann, Schriftführerin (Telefon 02501-17-2123)
Dr. med. Ulrich Müller, stellv. Vorsitzender
Julia Schnetgöke, Kassenwartin (Telefon 02501-17-7109)
Günter Zimmermann, Beisitzer

Gerne können Sie uns auch eine E-Mail schreiben: E-Mail an den Förderverein